Entkernung durch einen Fachbetrieb

Eine Entkernung wird durchgeführt, wenn ein Gebäude zwar in weiten Teilen baufällig ist, die Stabilität der Fassade jedoch weiterhin ausreicht. Das Erscheinungsbild eines Bauwerks bleibt bei der Entkernung erhalten, ein Abriss wird vermieden, das Gebäude kann in seiner Grundfunktion und Struktur auch zukünftig genutzt werden. Im Bauhandwerk bezeichnet die Entkernung also einen Teilabriss, bei dem lediglich die Gebäudefassade erhalten bleibt.

Nicht selten ist die veränderte Nutzung eines Gebäudes der Grund für eine Entkernung. Ein bekanntes und gleichwohl besonders anschauliches Beispiel dafür ist die Hamburger Elbphilharmonie. Aus einem ursprünglichen Hafenspeicher entsteht in der Hansestadt ein Konzerthaus von Weltgeltung. Um das imposante Gebäude errichten zu können, wurde der ehemalige Speicher vollständig entkernt. Der Gebäudesockel wird weiterhin genutzt, verweist auf die Geschichte des Hafens und führt das Gebäude architektonisch in eine neue Epoche.

Die Entkernung eines Gebäudes setzt eine ausreichende fachliche Kompetenz und eine langjährige Erfahrung voraus. Nur ein qualifizierter Fachmann kann die notwendigen Arbeiten sicher beurteilen und Tragweite und Wirtschaftlichkeit einer Entkernungsmaßnahme taxieren. Tragende Wände müssen identifiziert, möglicherweise entfernt und durch neue Konstruktionen ersetzt werden. Das entfernte Material muss anschließend fachlich korrekt entsorgt werden, Baustoffe sind nach recyclebaren und nicht wiederverwertbaren Stoffen zu trennen und der anfallende Bauschutt ist korrekt auf geeigneten Deponien zu entsorgen. All dies sind Tätigkeiten, die nur von einem professionellen Abbruchunternehmen bzw. einer spezialisierten Baufirma erledigt werden können.




Professionell und sicher - Entkernung durch die Spezialisten von Accelerate

Entkernungen gehen mitunter auch einem Gebäudeabriss voraus. Ein Beispiel dafür ist die Asbestsanierung. Asbestbelastete Bauteile wie Böden, Decken und Wände müssen zunächst sorgfältig entfernt und umweltgerecht entsorgt werden, bevor das Bauwerk schließlich sicher abgerissen werden kann. Sinn einer solchen Entkernung ist es, das gefährliche Stoffe nicht unkontrolliert in die Umwelt entweichen dürfen.

Ebenso können Entkernungen ein probates Mittel der Stadtarchitektur sein. Mitunter entspricht ein Gebäude nicht mehr den heutigen Anforderungen, ein vollumfänglicher Abriss verbietet sich indes, weil er das Stadtbild in erheblichem Maße verändern würde. Hier kann eine Entkernung einen Lösungsweg aufzeigen. Das Gebäude wird einer neuen Nutzung zugeführt, gleichwohl bleibt das Erscheinungsbild gewahrt. Entkernungen sind in diesem Falle eine Art aktive Denkmalspflege.


Anschrift

Accelerate GmbH
Ruhrstraße 12 a
24539 Neumünster

Tel.: 04321/250 70 13
Fax: 04321/250 70 20
Mobil: 0171/304 20 07

E-Mail: info@accelerate-sanierung.de